Ausbildung · 04. Mai 2021
Zunächst beschreibe ich ein „normales“ Barcamp, wie es vor Corona in Präsenz ablief. Das erste deutsche Barcamp gab es 2006. Der Name hat nichts mit einer Bar zu tun, sondern Bar ist ein Begriff aus der IT-Branche, das für einen Platzhalter steht, wie z.B. beim Wort Barcode. Das Wort camp wurde hinzugefügt, da die ersten Barcamps über mehrere Tage gingen und man vor Ort übernachtet hat. Gelegentlich wird das Barcamp auch als Unkonferenz bezeichnet. Das trifft es gut, da wie bei einer...
Ausbildung · 02. Mai 2021
Working Out Loud ist eine von John Stepper entwickelte Selbstlern-Methode und Mentalität. Mit WOL wird eine Lernform bezeichnet, bei der es darum geht, mit anderen in einem sog. Circle von 4-6 Personen ein individuelles Ziel zu verfolgen. Der Circle ist in dem 12-wöchigen Durchgang die Konstante. Es sind die Personen, an die man sich vertrauensvoll wenden kann. Aber es geht auch darum, das persönliche Lernnetzwerk (PLN) zu vergrößern und dort Unterstützung zur Erreichung des eigenen Ziels...
Methode · 23. April 2021
In Anlehnung an die Lean Coffee-Methode aus dem agilen Management kam mir die Idee, diese Methode auch zur Planung des Unterrichts zu nutzen. Beim Lean Coffee geht es darum mit den Teilnehmer:innen einer Konferenz gemeinsam auf Augenhöhe die Agenda festzulegen, nach Wichtigkeit zu sortieren, die Themen zu diskutieren und daraus Aufgaben und Learnings abzuleiten. Dabei gibt es keine Hierarchie. Dieses Vorgehen lässt sich m.E. auf die Schule übertragen. Warum Lean Lesson Planning? Zum...
Didaktik · 19. März 2021
“Agil ist keine Methodik; es ist eine Art, sich zu verhalten, es ist eine Kultur, es ist eine Denkweise” (Siegert 2021). Agile Didaktik fußt auf Vertrauen, Zusammenarbeit, Rückmeldung und einer positiven Fehlerkultur. Sie ist nicht mal neu, sondern als Prinzip bereits uralt. Agile Didaktik steht diametral zur Plandidaktik, die aus Schule, Uni und Referendariat bekannt ist und dort (noch) überwiegend gelehrt wird. Alle Inhalte, Methoden, zu erwerbende Kompetenzen und/oder Lernziele sind...
Reflektion · 23. August 2020
Ich am 19.5.: „Jetzt habe ich für mich sechs Leitwerte für digitalen Fern- und Hybridunterricht formuliert, doch wie soll ich sie praktisch auch Referendar:innen vermitteln? Eigentlich müsste ich ein Buch schreiben! Doch wie kann ich das bis zu den Sommerferien schaffen? Wäre es nicht eine gute Idee, die geballte Kompetenz aus dem bisher eher unsortiert hervorspringenden Wissen der Leute im #twitterlehrerzimmer zu bündeln?“ Twitter so:
Ausbildung · 15. Juli 2020
Die Veränderungen, die sich in Schule und Unterricht, aber auch besonders in der Ausbildung von Lehramts-anwärter*innen in Zeiten der Corona-Pandemie ergeben haben, sind erheblich. Der Wunsch die Pandemie überwunden zu haben und die gemachten Erfahrungen nicht im Hinblick auf die (auch digitale) Weiterentwicklung der Lehrerausbildung ungenutzt zu lassen, ist wahrnehmbar. Was kristallisiert sich als bewahrenswert heraus? Wo lagen Problemfelder? Was tritt besonders in Krisenzeiten deutlicher...
Leistungsbeurteilung · 13. Mai 2020
Das Homeschooling (umgangssprachlich) oder auch der digitale Fernunterricht (Wampfler, Blume) ist eine notwenige Unterrichtsform in der aktuellen Zeit. SuS werden über digitale und gelegentlich auch analoge Wege mit Aufgaben versorgt. Diese bearbeiten sie dann daheim. An anderen Schulen finden auch Videokonferenzen mit Klassen statt, oder Lehrer machen Live-Streams, nehmen Erklärvideos auf, versuchen SuS zu digitaler Kollaboration zu führen. Wie auch immer das an deiner Schule praktizierte...
Leistungsbeurteilung · 09. Mai 2020
Vor ca. 3 Jahren unterrichtete ich eine Klasse in Geographie an einer Oberschule in Bremen. Thema: Endogene und exogene Kräfte. Ich möchte hier kurz den Unterrichtsverlauf skizzieren und komme dann auf meine Idee der Leistungsbewertung durch ein eBook zu sprechen.
Leistungsbeurteilung · 08. Mai 2020
Hey ich freue mich, dass du dich für die Blogparade interessierst. Ich habe vor mit meinen Referendar*innen das Thema Leistungsbewertung im Geographieunterricht zu behandeln und daher geht es um Ideen von dir und den Refis, die ich in Form von Blogbeiträgen sammle. Wenn du also zeitgemäße Ideen, abseits von Klassenarbeiten oder auch digitale Möglichkeiten zur Leistungskontrolle kennst, Erfahrungen gemacht hast, dann lade ich dich herzlich ein, teilzuhaben.
Digital · 23. März 2020
Videokonferenzen sind aktuell DER Ersatz für die Realbegegnung. Sie sind ein sinnvoller Einstieg in das Online-Klassenzimmer. Welche Probleme es derzeit mit Videochats gibt, zeigt folgende Abbildung. Ich konnte in meiner letzten Konferenz allerdings nicht gewinnen.

Mehr anzeigen