Reflektion · 23. August 2020
Ich am 19.5.: „Jetzt habe ich für mich sechs Leitwerte für digitalen Fern- und Hybridunterricht formuliert, doch wie soll ich sie praktisch auch Referendar:innen vermitteln? Eigentlich müsste ich ein Buch schreiben! Doch wie kann ich das bis zu den Sommerferien schaffen? Wäre es nicht eine gute Idee, die geballte Kompetenz aus dem bisher eher unsortiert hervorspringenden Wissen der Leute im #twitterlehrerzimmer zu bündeln?“ Twitter so:
Ausbildung · 15. Juli 2020
Die Veränderungen, die sich in Schule und Unterricht, aber auch besonders in der Ausbildung von Lehramts-anwärter*innen in Zeiten der Corona-Pandemie ergeben haben, sind erheblich. Der Wunsch die Pandemie überwunden zu haben und die gemachten Erfahrungen nicht im Hinblick auf die (auch digitale) Weiterentwicklung der Lehrerausbildung ungenutzt zu lassen, ist wahrnehmbar. Was kristallisiert sich als bewahrenswert heraus? Wo lagen Problemfelder? Was tritt besonders in Krisenzeiten deutlicher...
Leistungsbeurteilung · 13. Mai 2020
Das Homeschooling (umgangssprachlich) oder auch der digitale Fernunterricht (Wampfler, Blume) ist eine notwenige Unterrichtsform in der aktuellen Zeit. SuS werden über digitale und gelegentlich auch analoge Wege mit Aufgaben versorgt. Diese bearbeiten sie dann daheim. An anderen Schulen finden auch Videokonferenzen mit Klassen statt, oder Lehrer machen Live-Streams, nehmen Erklärvideos auf, versuchen SuS zu digitaler Kollaboration zu führen. Wie auch immer das an deiner Schule praktizierte...
Leistungsbeurteilung · 09. Mai 2020
Vor ca. 3 Jahren unterrichtete ich eine Klasse in Geographie an einer Oberschule in Bremen. Thema: Endogene und exogene Kräfte. Ich möchte hier kurz den Unterrichtsverlauf skizzieren und komme dann auf meine Idee der Leistungsbewertung durch ein eBook zu sprechen.
Leistungsbeurteilung · 08. Mai 2020
Hey ich freue mich, dass du dich für die Blogparade interessierst. Ich habe vor mit meinen Referendar*innen das Thema Leistungsbewertung im Geographieunterricht zu behandeln und daher geht es um Ideen von dir und den Refis, die ich in Form von Blogbeiträgen sammle. Wenn du also zeitgemäße Ideen, abseits von Klassenarbeiten oder auch digitale Möglichkeiten zur Leistungskontrolle kennst, Erfahrungen gemacht hast, dann lade ich dich herzlich ein, teilzuhaben.
Digital · 23. März 2020
Videokonferenzen sind aktuell DER Ersatz für die Realbegegnung. Sie sind ein sinnvoller Einstieg in das Online-Klassenzimmer. Welche Probleme es derzeit mit Videochats gibt, zeigt folgende Abbildung. Ich konnte in meiner letzten Konferenz allerdings nicht gewinnen.
Didaktik · 02. März 2020
Ein bisschen so wie Nichtstun fühlt es sich manchmal an, wenn ich am Fenster des Seminarraumes stehe und ein wenig den Blick schweifen lassen über die Skyline der Stadt. Gespannt lausche ich dabei den Gesprächen im Hintergrund. Ich kann immer dann besonders gut zu hören, wenn ich meinen Blick dabei wandern lassen kann. Ich habe aktuell kein schlechtes Gefühl bei diesem Nichtstun, sondern ein sehr freudiges. Beflügelt dadurch, dass so eine positive, von deutlich sichtbarer Kollaboration...
Digital · 29. Februar 2020
Erstmal vorweg, die Nennung des Namens im Titel ist lediglich ein Catcher, um Aufmerksamkeit zu generieren. Dies ist keine Werbung für dieses Unternehmen. Es wird synonym verwendet und im folgenden von Streaming-Diensten gesprochen, die also auch Sky, Amazon Prime Video, Apple TV+, diverse öffentlich rechtliche Mediatheken und viele weitere, die ich nicht kenne miteinschließt Was hat Kino und Netflix mit Unterricht zu tun? Ich will es als Parabel erzählen. Die Netflix-Parabel Das Kino...
Sonstiges · 28. Februar 2020
Zentrale Lehrerzimmer erfüllen heutzutage nicht mehr die Bedürfnisse aller einzelnen Individuen im Lehrerzimmer. Zum Teil werden heute Teamräume eingerichtet, die eine Dezentralisierung eines klassischen Lehrerzimmers fördern. Aber ich denke es muss noch weitergehen. Durch die zentrale Arbeitsorganisation mit einem Lernmanagementsystem (LMS) wie zum Beispiel itslearning, wie wir es in Bremen haben, ist es möglich, andere Formen der Zusammenarbeit und individuellen Arbeit zu erreichen, die...
Sonstiges · 15. Februar 2020
Wenn ich etwas lernen muss oder will, dann gehe ich zu einer Lehrperson, an die Uni, in einen Vortrag, einen Workshop, zu einem Trainer, in die Schule etc. Die Vorstellung, etwas zu lernen, ist immer eng an eine Person geknüpft: einen Experten, Wissensvermittler oder eine Lehrerin. Das lernen ist an einen Ort gebunden, zentriert. Sogar zeitlich. Das ist die Vorstellung von Lernen! Oder halt! Sie war es. Die Digitalisierung ermöglicht doch ganz andere Formen der Wissensvermittlung und...

Mehr anzeigen