Zeitgemäßes Lernen KONKRET

Bob Blume hat zu einer Blogparade unter dem Titel oben aufgerufen. Um zu verdeutlichen, was dies für mich bedeutet, habe ich diesen Blogeintrag nun verfasst. Dieser Blogeintrag kommt spät, könnte man sagen. Ja, ich habe mir die vorgegebene Zeit von einem Monat genommen und richtig viel lernen können. An meinem Lernweg möchte ich euch hier teilhaben lassen. 

Alles begann mit dem Aufruf von Bob bei Twitter. Da ich gerade den Routenplaner #digitaleBildung gelesen und die Erkenntnisse in meinem Blog zusammengefasst hatte, gab es für mich einen guten Einstieg, mich auch mit dem Thema zeitgemäßes Lernen zu beschäftigen. Weiter ergab es Sinn, mich damit zu arbeiten, da ich fast zeitgleich auf Twitter folgende Frage stellte: 

Weiterhin wollte ich mal wieder eine Folge meines Podcasts aufnehmen. Also wurden meine ersten - noch eher unKONKRETEN - Ideen in einer Podcastfolge verarbeitet. Meine Zusammenfassung des Routenplaners war sehr hilfreich dabei. Das half mir, meine Gedanken zu sortieren. Gleichzeitig bekam ich Feedback und durfte an einigen interessanten Diskussionen teilhaben. Weiter gab es schon mehrere Beiträge auf der Seite von Bob Blume, welche ich las, um zu sehen, was andere unter dem Begriff zeitgemäßes Lernen verstehen. 

Da ich gerne auch auf meiner Insta-Seite etwas anbieten wollte, entschloss ich mich mit der App Canva Beiträge als Poster zu erstellen.

Auch hierzu bekam ich Feedback in Form von Likes oder Kommentaren.


Um weiter an dem Thema zuarbeiten und diese Arbeit nun zielführend zu strukturieren, erstellte ich mit Padlet dieses Kanban-Board

Aus meinen vagen Ideen, die ich in den Postern präzisiert habe, ergab sich letztlich diese Spark Page mit konkreten Schritten, um Unterricht zeitgemäß zu gestalten. Ich rede hier von gestalten, da diese Form von Unterricht sich an agiler Didaktik orientiert und daher bewusst Freiräume lässt, um spontan,  flexibel auf die Bedürfnisse der SuS genau in dem Moment einzugehen, wenn sie gebraucht werden. 


Was ist denn nun zeitgemäßes Lernen?

Genau das hier! Hast du in dieser Meta-Sicht gesehen, was zeitgemäßes Lernen ist? Ich habe dir einen Einblick gegeben. Hier fasse ich es nochmal zusammen:



Zeitgemäßes Lernen ist agiles, selbstgesteuertes, kollaboratives Lernen, d.h....


  • in Wahl der Methodik und der Medien selbstbestimmt. 
  • in einem festgelegten Zeitraum wird an einem Thema gearbeitet.
  • durch Working out loud, kann man zu jedem Arbeitsschritt Feedback bekommen, das neue Ideen aufbringt oder andere festigt.
  • diese Rückmeldung ermöglicht  Lernschleifen.
  • die Arbeitsschritte sind dadurch nie fix, sondern können bei Bedarf geändert werden.
  • das Endprodukt ist nur vage definiert, lässt also Spielraum für eigene Ideen zur Gestaltung.
  • eine breite Öffentlichkeit hat Zugriff auf die Ideen und Arbeitsschritte und kann meinen Lernweg von Beginn bis Ende mitverfolgen.
  • auch nach Ablauf der Zeit, ist das Produkt nicht in Stein gemeißelt und kann überarbeitet werden.

Jetzt bleibt nur zu hoffen, das dieser Blogeintrag Bob zufrieden stellt und das Label KONKRET erfüllt 😜. 

Danke, für die tolle Idee der Blogparade, in der ich in den letzten Wochen viel lernen konnte! 

Kommentar schreiben

Kommentare: 1
  • #1

    Regina Hoffmann (Freitag, 22 November 2019 15:42)

    Lieber Herr Ka,
    diese Zusammenstellung finde ich ausgesprochen gelungen. Sie berührt mich, macht mich nachdenklich und es „blubbert“ in mir. Einigen Kollegen*innen habe ich deinen Text schon weitergeleitet und wir kommen über die Thesen in gute Gespräche. Vielen Dank für den großartigen Anschupser..
    Regina